Dr. W. Huppertz

Geburtsort: Essen

Zivildienst: Katastrophenschutz

Studium: Medizin (Universitäten Essen u. Bonn)

In der Praxis seit: Januar 1984

 

Facharzt für Innere Medizin

Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin

 

Ärztliche Tätigkeiten:

  • Innere Medizin 
    Medizinalassistent und Weiterbildung zum Arzt für Innere Medizin St. Josef- Krankenhaus Oberhausen und Elisabeth Krankenhaus Essen (1975-81) Oberarzt im Elisabeth-Krankenhaus Essen (1980-83) Seit 1984 in der Gemeinschaftspraxis am Karlsplatz 1987 Anerkennung der Zusatzbezeichnung Betriebsmediziner

Schwerpunkte:

  • gastroenterologische Endoskopie

  • Ultraschalldiagnostik

  • Durchführung von klinischen Studien


Lebenslauf

 

Als echter Essener wurde ich 1950 als 3. Kind meine Eltern im Elisabeth-Krankenhaus geboren.  Meine ersten Lebensjahre verlebte ich in Essen-Haarzopf, wo ich auch eingeschult wurde. Bedingt durch eine berufliche Veränderung meines Vaters zogen wir 1959 nach Bonn. Hier legte ich 1969 mein Abitur am Tannenbusch-Gymnasium ab und begann mein Medizinstudium. Ab 1972 setzte ich mein Studium am Klinikum Essen fort, das ich im Juli 1975 mit dem medizinischen Staatsexamen und kurz darauf mit der Promotion mit einer experimentellen Arbeit aus der Pharmakologie abschloss. Die anschließende Medizininalassistentenzeit führte mich zunächst auf die Innere Abteilung des Elisabeth-Krankenhauses Essen. 

 

Meine ersten praktischen chirurgischen Kenntnisse erwarb ich im St. Josefs-Krankenhaus Oberhausen. Zum Elisabeth-Krankenhaus Essen zurückgekehrt begann ich meine Weiterbildung zum Internisten, zunächst auf der allgemeinen Station, später eineinhalb Jahre als Stationsarzt auf der Intensivstation und ein Jahr auf der Röntgenabteilung. Schon früh begeisterte ich mich für die damals noch in den Kinderschuhen steckende internistische Ultraschalldiagnostik. Durch eine Gastarzttätigkeit am Deutschen Krebsforschungsinstitut in Heidelberg konnte ich meine Kenntnisse entscheidend erweitern. 

 

Außerdem arbeitete ich mich in die Endoskopie des Magen-Darmtraktes ein. Am 01.04 1980 wurde ich zum Oberarzt der Inneren Abteilung des Elisabeth-Krankenhauses ernannt. 1984 gründete ich mit Dr. Herbert Eveld eine internistische Gemeinschaftspraxis in Essen-Altenessen, die ich seither am Karlsplatz betreibe und in der meine jetzigen Kollegen Partner wurden. 1987 erwarb ich durch die Ärztekammer Nordrhein die Zusatzbezeichnung  „Betriebsmedizin“ und bin seither auch in der Prävention von Erkrankungen als Betriebsarzt aktiv. 

 

Als fachärztlich tätiger Internist widme ich mich jetzt in unserer Praxis intensiv der gastroenterologischen Diagnostik und führe Gastroskopien (Magenspiegelungen) und Coloskopien (Darmspiegelungen) durch. Weitere Schwerpunkte sind die Betreuung von Diabetikern und die Durchführung von klinischen Studien.